Beschreibung

Neu ab Herbst 2020 auch im Hybrid Format buchbar

Thema Aktuelle Eigenmittelvorschriften für Banken

Regularien mit Einfluss auf die Bilanzstruktur – mit Simulation der Auswirkungen

Regularien sind spröde,  aber wenn sie in der Praxis wirken, ist die Langeweile schnell verflogen. In den fit & proper Workshops bieten wir Ihnen Simulationen der Auswirkungen und der Gestaltungsmöglichkeiten wichtiger Regularien. Fit & proper wird spannend!!

Zwei der wichtigsten Regularienthemen wurden und werden durch CRD und CRR vorangetrieben: Eigenmittelvorschriften und Liquiditätsvorschriften.

Finance Trainer und Binder Grösswang Rechtsanwälte haben ein gemeinsames Programm entwickelt, das fundierte Regulierungspraxis mit bankwirtschaftlicher Auswirkung verbindet. Um Geschäftsleiter,  Aufsichtsratsmitglieder und Inhaber von Schlüsselfunktionen bei der Erfüllung der fit & proper Anforderungen praxisnahe zu begleiten.

Workshop 2 deckt die aktuellen Eigenmittelvorschriften für Banken ab. Die berühmten 8% Eigenmittelbedarf sind heute kein Ziel, sie sind viel zu wenig!!! Zusatzanforderungen der Aufsicht (SREP), Eigenmittelpuffer, die Erfüllung des ICAAP sowie die Vorgaben der MREL sind eine Herausforderung für jede Bankenstrategie.

Inhalte von Workshop 2

  • Aktuelle Eigenmittelanforderungen von Basel 3 und CRR2
  • Die Erfüllung der Eigenmittelpuffer und der SREP Vorgaben
  • Die erforderliche Eigenmittel Qualität
    Simulation der Auswirkung auf Strategien und Erträge
  • SRB Vorgaben und die Erfüllung der MREL
  • ICAAP und wie er mit den Vorgaben der Säule 1 verzahnt wird
    Simulation der Anforderungen auf den Handlungsspielraum von Banken