Durch die unterschiedliche Bewertung von Bankbuchpositionen und Derivaten kommt es zu ungewollten Schwankungen im GuV-Ergebnis. Mit dem IAS 39 wurden Rahmenbedingungen geschaffen (Hedge Accounting), wodurch diese GuV-Schwankungen ausgeglichen werden sollten. Durch die starren Regelungen war es allerdings nur begrenzt möglich, sinnvolle Absicherungsstrategien durchzuführen.

Mit IFRS 9 wurden die die Kritikpunkte der Anwender aufgenommen und die Regelungen für Hedge Accounting praxisnäher gestaltet, v.a. allem in Bezug auf die Risikostrategie, welcher im IFRS 9 eine tragende Rolle zugewiesen wird.

Im folgenden Artikel möchten wir die auffallendsten Änderungen durch IFRS 9, im Vergleich zum IAS 39, aufzeigen.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Bitte senden Sie Ihre Meinung, Anregungen und Wünsche an Patrick Haas unter haas[at]financetrainer.com.

Für den Download bitte anmelden oder registieren

Anmelden

Neues Kundenkonto anlegen

Ein Passwort wird an Ihre E-Mail-Adresse geschickt.

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um deine Bestellung durchführen zu können, eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.